Foto©absolut Medien GmbH
Foto©Benno Trautmann/Antonia Lerch

ZWEI FOTOGRAFINNEN

Grete Stern und Ellen Auerbach

Zwei Dokumentarfilme von Antonia Lerch aus dem Jahr 1993

 

Stern und Auerbach sind beide um 1900 geboren. Sie sind beide jüdischer Abstammung. Beide haben in Deutschland am Bauhaus studiert und sind in den 1930er Jahren emigriert. Jede war eine außergewöhnliche Fotografin.

1992 besuchte die Berliner Filmemacherin Antonia Lerch die zwei Künstlerinnen in New York und Buenos Aires. Die entstandenen Filmport- räts sind »zwei echte stille Sensationen« (Süddeutsche Zeitung). Antonia Lerch lässt die Fotografinnen für sich sprechen, behutsam, ohne Wortkommentar und aufgesetzte Inszenierung. Dadurch entstanden zwei unmittelbare, anrührende Filme, in denen Persönlichkeitsgeschichte, Zeitgeschichte und Geschichte der Fotografie auf harmonische Weise zusammenfließen.
Ein aufwühlendes Kulturzeugnis einer vergangenen Generation und unser Beitrag zum Programm der Stadt Frankfurt anlässlich des
100. Bauhaus-Jubiläums.

Künstlerische Begleitung:  

Die Filmemacherin Antonia Lerch wird in einem kurzen Beitrag ihrer Dokumentarfilme vorstellen.

Antonia Lerch studierte von 1967 bis 1971 an der Kunsthochschule Mainz von 1971 bis 1974 Grafikdesign in Düsseldorf und Frankfurt am Main und von 1974 bis 1978 Theaterwissenschaften und Publizistik an der Freien Universität Berlin. „Sie arbeitete als Schauspielerin, bevor sie Mitte der 70er Jahre mit dem Filmen begann. Ihre Themen entdeckt sie in Berlin, vor allem in der nächtlichen Großstadt“.
Sie vereint in einer Person alles was eine gute Filmemacherin ausmacht: sie ist Autorin, Regisseurin, Kamerafrau, Cutterin und Produzentin.

1996 drehte Lerch den Film Nach der Hochzeit. Antonia Lerch, Charles Burnett, Harun Farocki, Raoul Peck, Abderrahmane sissako und Alexander Nikolajewitsch Sokurow wurden gebeten, jeweils einen Film in Koproduktion mit der documenta X zu drehen. Antonia Lerch präsentierte 1997 den Film Die letzte Runde und 2006 Der Traum des Regenwurms.

Hier geht es zu ihrem umfangreichen Oeuvre:

16.Juni 2019 um 19 Uhr

Foto©absolut Medien GmbH

Foto©Benno Trautmann/Antonia Lerch

Foto©Benno Trautmann
Antonia Lerch, Buenos Aires, 1992
Dreharbeiten zum Filmportrait „GRETE STERN, FOTOGRAFIN, GEBOREN 1904“

Vorschau vor der Sommerpause:

21.07.2019 – 50 Jahre Mondlandung – diese Jubiläum feiern wir mit einem speziellen Filmevent

MOVIEARTNEAT – Philosophie

MOVIEARTNEAT – Kulturhaus Frankfurt

MOVIEARTNEAT . Die besondere Filmvorführung mit Flying Buffet

Kuratorin: Oana Roseanu M.A. . E-Mail: info@movieartneat.de . www.movieartneat.de

Impressum