Foto©STUDIOCANAL

CÉSAR UND ROSALIE

Hommage an Romy Schneider

Französischer Film von Claude Sautet mit Romy Schneider und Yves Montand aus dem Jahr 1972

 

Romy Schneider auf dem Höhepunkt ihres Schaffens in Frankreich in einer klassischen Dreiecksgeschichte: sie kann den Mann mit dem sie zusammen ist nicht lieben und mit dem, den sie liebt, nicht zusammen sein. Claude Sautet, der als Schneiders Lieblingsregisseur gilt, erzählt mit einprägsamen Bildern von einer wunderschönen Frau aus der französischen Mittelklasse, ihrem herrlich eifersüchtigen älteren Liebhaber und dessen Rivalen, ihrer plötzlich zurückgekehrten Jugendliebe. Kann eine „ménage à trois“ eine Lösung sein?

Mit diesem Filmklassiker möchten wir der unvergesslichen Romy Schneider gedenken, die an diesem Sonntag 80 Jahre alt geworden wäre.
Aus diesem Anlass haben wir Margot Müller, Vorsitzende der „freunde des deutschen filminstituts/deutschen filmmuseums e.V.“ und große Kennerin der Filmfamilie Schneider eingeladen. Sie wird uns mit interessanten Storys aus dem Leben der berühmten Wienerin unterhalten und einen kleinen Teil ihrer Romy-Schneider-Sammlung präsentieren.

Künstlerische Begleitung: Margot Müller

Die Frankfurterin hat ihr ganzes Berufsleben als Kreative in großen internationalen Werbeagenturen verbracht. Bekannt wurde sie Ende der 60er Jahre durch ihre Werbung für die Deutsche Bundesbahn mit dem Slogan „ Alle reden vom Wetter. Wir nicht.“ – der bis heute zu den erfolgreichsten Slogans in der Geschichte der ehemaligen Bundesbahn gezählt wird.  Nach ihrer Agenturtätigkeit arbeitete sie selbständig als Creative Consultant.

Aber noch länger als die Werbung begleitet eine Person ihr Leben: Romy Schneider. Seit Margot 12 Jahre alt ist, begeistert sie sich für diese Schauspielerin – daran hat sich bis heute nichts geändert. 1983 (ein Jahr nach Romys Tod) lernt sie die Mutter Magda Schneider kennen und bleibt ihr bis zu ihrem Tod 1996 freundschaftlich verbunden. Sie wird von dieser Zeit berichten, in der sie der wahren Romy näher kommen durfte und in der ihr viele Erinnerungsstücke von Magda geschenkt wurden: Kinder-fotos, 8mm-Filmaufnahmen, Schulhefte, Briefe, Ton-Dokumente.

1999 gestaltete sie zusammen mit dem Deutschen Filmmuseum in Frankfurt die große ROMY SCHNEIDER-Ausstellung, deren Grundstock ihre private Sammlung war, die sie dem Museum als Leihgeberin zur Verfü-gung stellte. Auch 2003 war sie Leihgeberin für die Ausstellung ihrer Freundin, der Fotografin Helga Kneidl „Romy – drei Tage im Mai“ im Hanse-Viertel, Hamburg. Margot Müller ist seit 15 Jahren Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins freunde des deutschen filmmuseums e.V.

23. September 2018, 19 Uhr

Foto©STUDIOCANAL

 

 

 

 

Vorschau:

21.10.2018  „I, Tonya“ von Craig Gillespie mit Margot Robbie
18.11.2018  Stummfilm mit Live-Musik

MOVIEARTNEAT – Philosophie

In unserer Filmreihe „MOVIEARTNEAT – die besondere Filmvorführung mit Flying Buffet“ vereinen wir (Film)Kunst und Genuss. Auf der Basis eines Themenkonzeptes suchen wir Filme aus und lassen diese von Künstlern verschiedener Disziplinen und Kunstrichtungen in einer live-performance begleiten oder interpretieren. Wir sind vor allem bemüht junge, talentierte Künstler einzuladen und sie entsprechend unserer Möglichkeiten zu fördern. Gezeigt werden Filme jenseits des Mainstream, der großen und kleinen Filmfestivals, neue und alte Werke bekannter Regisseure oder interessante Entdeckungen junger talentierter Filmemacher, sowie ausgefallene Filme, die inhaltlich zum Themenkonzept passen.

Das Publikum hat in der Pause und nach der Vorstellung die Möglichkeit, sich mit den Künstlern bzw. mit den Theatermachern des Kulturhauses und der Kuratorin der Filmreihe auszutauschen. In der Pause wird zusätzlich ein Flying Buffet serviert. Lassen Sie sich überraschen, wie wir das Thema des Abends auch kulinarisch für Sie aufgreifen.

Der Eventpreis beträgt 15 €.

RMV-KombiTicket:

Das Veranstaltungsticket ist am Gültigkeitstag für eine Hin- und Rückfahrt im gesamten RMV-Gebiet gültig
und muss jeweils für die Fahrt entsprechend (im Theater) entwertet werden.
Hinfahrt ab 5 Std. vor Beginn; Rückfahrt bis Betriebsende.

MOVIEARTNEAT – Kulturhaus Frankfurt

MOVIEARTNEAT wird im Kulturhaus Frankfurt präsentiert.
Jeden 3. Sonntag im Monat um 19:00 Uhr (wenn nicht anders beschrieben).
Pfingstweidstraße 2 . 60316 Frankfurt am Main . www.kulturhaus-frankfurt.de

Ticket-Bestellungen unter:
Tel. 069 94412360 . info@kulturhaus-frankfurt.de

MOVIEARTNEAT . Die besondere Filmvorführung mit Flying Buffet

Kuratorin: Oana Roseanu M.A. . E-Mail: info@movieartneat.de . www.movieartneat.de

Impressum